RSS

Rechtstextreme Attentäter mit Österreich-Bezug

20 Apr

Brenton T., der rassistische Attentäter von Christchurch, hat sich, wie nun offiziell bestätigt wurde, in Österreich aufgehalten. Er besuchte unter anderem den Salzburger Christkindlmarkt, das Klagenfurter Landhaus und die Wiener Nationalbibliothek. Auf dem Foto, das er von dort postete, ist über dem Eingang die Tafel mit der Aufschrift “Haus der Geschichte Österreichs” zu sehen. Es wurde im November 2018 eröffnet. In einem Manifest, das er mit der Wirkungskraft der sozialen Medien maximal verbreitete, hebt der Attentäter Österreich als eines jener Länder hervor, von dem ein Aufbruch zu erwarten sei. Sein Pamphlet trägt den Titel: “The great replacement”. “Der große Austausch” heißt auch die Kampagne der Identitären Bewegung, sozusagen der Hipster des Rechtsextremismus. Mit popkulturellen Mitteln propagieren sie die Ideologie, über Massenmigration und höhere Geburtenraten finde derzeit ein Austausch der europäischen Bevölkerung statt – und in Österreich seien die Türken schließlich schon einmal zurückgeschlagen worden: 1683.

https://www.profil.at/shortlist/oesterreich/rechtstextreme-attentaeter-oesterreich-bezug-10699221

Advertisements
 
Leave a comment

Posted by on April 20, 2019 in European Union

 

Tags:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: